News reader

Krankheitskosten

2017-03-06 10:29 (Kommentare: 0)

Gemäß Pressemitteilung des BFH vom 02.11.2016 zum Urteil vom 01.06.2016 (X R 43/14) können selbst getragene Krankheitskosten nicht als Sonderausgaben abgezogen werden. Wenn mit einem privaten Krankheitsversicherungsunternehmen ein Selbstbehalt vereinbart wurde, sind diese Kosten nicht als Sonderausgaben absetzbar. Im Urteilsfall wurden die vom Kläger selbst getragenen krankheitsbedingten Aufwendungen in der Einkommensteuererklärung geltend gemacht. Der BFH vertrat die Rechtsauffassung des Finanzamtes und des Finanzgerichtes und versagte die steuerliche Berücksichtigung der Kosten. Die Selbstbeteiligung ist keine Gegenleistung für die Erlangung eines Versicherungsschutzes, daher auch kein Beitrag zu einer Krankenversicherung und somit auch kein Abzug als Sonderausgaben. Der Abzug der Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastung ist grundsätzlich möglich, aber die zumutbare Eigenbelastung war im Urteilsfall nicht überschritten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben